Erstausstattung-Was braucht mein Kätzchen

 

Was braucht mein Kätzchen wenn ich es mit nach Hause nehme?

  1. Transportbox: Für den Weg in das neue Zu Hause, für Tierarztbesuche, für den Weg in die Katzenpension oder für den Weg in den Urlaub – Sie benötigen eine stabile, für Kartäuser ausreichend große Transportbox.

  2. Katzentoilette mit Schaufel, Einstreu und Streuschaufel: Die Katzentoilette sollte ausreichend groß sein. Am besten ist es, wenn man ein offenes Katzenklo und keines mit Deckel oder gar Klappe nimmt. In Katzenklos mit Deckel sammelt sich mit der Zeit übler Gestank, der für empfindliche Katzennasen gar nicht fein ist – Unsauberkeit könnte hier die Folge sein.

  3. Näpfe: Wassernäpfe an verschiedenen Orten und Näpfe für Nass- und Trockenfutter. Achtung: die Näpfe sollten nicht zu klein sein.

  4. Kratzmöglichkeit: Ein Kratzbaum oder eine Kratzecke zur Krallenpflege, um Sofa, Sessel und Stühle zu schonen. Beim Kauf eines Kratzbaumes sollte man auf Qualität achten. Er sollte stabil und groß genug für ausgewachsene Katzen sein.

  5. Kuschelbett und Kuschelhöhle: Katzen bevorzugen verschiedene Schlafmöglichkeiten, in die sie sich zurückziehen können. Sie lieben weiche Kuschelplätze, Höhlen und auch die Lehne der Couch.

  6. Spielsachen: Chartreux lieben die Abwechslung – deshalb brauchen sie eine Vielfalt an verschiedenen Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Bälle, Spielmäuschen, Federangeln, Tunnel, Kulis, Waschbeckenstöpsel, Papierkugeln, Fäden, Schuhe u.s.w. Achten Sie unbedingt beim Spiel mit der Katze darauf, dass sich der kleine Stubentiger nicht verletzen kann und lassen Sie Ihre Katze nie unbeaufsichtigt mit herumliegenden Dingen spielen – sie könnte sie verschlucken oder sich daran verletzen.

  7. Fellpflege: Katzen sollten regelmäßig das Fell gebrüstet bekommen. Es dient zur Pflege der Katze und hat eine Massagefunktion.

  8. Katzengras: Bieten Sie Ihrer Katze immer etwas Katzengras an, die Katze braucht es für ihre Verdauung. Entweder selber säen oder im Zoohandel getopft kaufen.

  9. Futter: Beim Futter für Ihre Katze sollte man mehr auf die Qualität als auf den Preis achten.

  10. Leckerlis und „Verdauungshilfen“: Zur Belohnung und zur Stimmungsaufhellung sollte man immer Katzenleckerlis im Haus haben. Hier gibt es viele verschiedene Sorten, es gilt herauszufinden auf was Ihre Katze besonders steht und einigermaßen gesund ist. Aber übertreiben Sie nicht mit Leckerlis, behalten Sie immer das Gewicht Ihrer Katze im Auge!